Letztes Feedback

Meta





 

Rutscht gut!

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende und die zahlreichen Trainingseinheiten für dieses Jahr sind hinter uns gebracht. In der letzten Zeit hat sich trainingsmäßig so gut wie nichts geändert. Der Gegner und ich trainieren Tag für Tag mal getrennt, mal gemeinsam und tun unser bestes, um den Lauf am Stichtag so schnell und spannend wie möglich gestalten zu können.

Gestern hat sich der Gegner beim wöchentlichen Montagskick wohl verletzt. Über die Schwere der Verletzung lässt sich nur spekulieren, allerdings sind wohl einige Tage Laufpause nötig. Auf diesem Wege >> GUTE und möglichst SCHNELLE GENESUNG!<<

Ansonsten wünsche ich allen einen guten und feuchtfröhlichen Rutsch ins neue Jahr! Schätzt was ihr habt und macht das Beste draus!

 MFG Arnold3000

 

1 Kommentar 31.12.13 18:22, kommentieren

Werbung


Wer nichts weiß wird alles glauben (Teil 2)

Nachdem die Halle nun über Weihnachten und Neujahr für uns geschlossen hat, ändern sich über diesen Zeitraum folglich die Trainingsstätten, was sich aber nun wirklich nicht negativ auf die Trainingsintensität auswirkt.

Ein Beweis dafür war die gestrige Trainingseinheit. Im Glaube nur ein unschuldiges lockeres Ründchen über die Peißnitz zu joggen traf ich mich mit dem Gegner und Max D. am Turbine Platz. Kaum losgerannt kam mir auch schon die dumme Idee, dass man doch Hagen K., genau wie die anderen beiden ein ehemaliger Langstreckler, anrufen könnte, um ihn kurzer Hand mit ins Boot zu holen. Hagen war kaum ans Telefon gegangen, da hatte er schon das gesamte Outfit über sich geworfen.

Und nun sei eins gesagt... Wer glaubt, mit drei Läufern einfach mal ein lockeres und chilliges Ründchen zum Abend laufen zu können, der kann sich auch gleich eine vorweihnachtliche Rakete in den Arsch stecken und hoffen, dass diese lang genug brennt.

Statt zur Peißnitz zu rennen, gings bis in die Heide, durch die Heide durch bis nach Heide Süd, dann ging es zur Peißnitz, einmal quer drüber und zum Schluss (weil es halt eben so schön chillig war) gefühlte 1000 Treppen im Lauftempo den Felsen zum Sportplatz hoch. Ca. 11km mit kurzer Dehnpause waren das Ergebnis! Während des Laufens wurde von Max D. folgender legendärer Satz geprägt "Tja Tom, das hast du dir selber einzubrocken." Scheinbar war auch da jegliche Sauerstoffzufuhr zum Hirn bereits blockiert ^^

Bis die Tage

MFG Arnold3000 

 

 

 

24.12.13 01:18, kommentieren