Letztes Feedback

Meta





 

Der Weg ist das Ziel!

Wieder sind einige Tage vergangen und wieder sind wir dem showdown näher gerückt. Ganz nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" trainieren beide Kontrahenten nach wie vor unermütlich. Ein Beweis: es ist gerade 00:38 Uhr und ich nutze gerade die Pause meiner Krafteinheit, um den Text zu schreiben.

Der Gegner trainiert wie gewohnt mit unfassbarer Motivation. Mittlerweile sei fairerweise gesagt, dass auch er zum größten Teil alleine trainiert und einsam seine Runden dreht. Seine Trainingseinheiten sind nach wie vor beeindruckend, aber immernoch auf die etwas längeren Strecken ausgelegt. Aber wer 6-7mal die Woche dafür trainiert kriegt halt auch die 200m recht schnell hinter sich gebracht.

Ich trainiere nicht minder viel, allerdings sehen meine Trainingseinheiten maximal 300m-Läufe vor, was für unser Vorhaben aber ausreichend sein sollte. Insgesamt trainiere ich zur Zeit pro Woche 2mal in der Halle, 2mal draußen am Berg, mache eine Krafteinheit und hab 2mal Fußballtraining, wo es auch gilt seinen Platz in der Mannschaft zu verteidigen. Hält im Endeffekt auch recht fit

Ansonsten ist zu sagen, dass nun auch die neuen Spikes unterwegs sind und die Startzeit am 22.02.2014 um 11:30 Uhr sein wird.  

---> http://www.turbine-halle.de/media/pdf/LA/2014/Zeitplaene/2014-02-22-ZPIndoorHope.pdf

Allen Supportern sei nochmals gesagt, ich gehe als klarer Außenseiter ins Rennen, zu gewinnen wäre ein kleines Wunder, aber hin und wieder geschehen eben auch diese. Fakt ist, die Trainingszeiten werden immer besser und der Gegner stoppt nicht ohne Grund ständig heimlich meine Zeiten ;P

MFG Arnold3000 

 

25.1.14 00:57, kommentieren

Werbung


Neues Material

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr wurde eingeleutet und DAS Ereignis des Jahres 2014 rückt näher und näher. Die Trainingseinheiten werden immer verrückter. So waren der Gegner und ich beispielsweise letzten Montag wieder auf dem Turbineplatz, um ein paar lockere Läufchen zu machen, aaaaaber wie so oft brachte die akute Unlust uns dazu auf noch viel viel (viel viel viel viel) dümmere Ideen zu kommen. So gingen wir den Felsen bis zu dessen Fuße nach unten, um von dort die erste Hälfte der Strecke "normal" hochzusprinten und die zweite Hälfte über Treppenstufen zurückzulegen (natürlich auch so schnell wie nur irgendwie möglich).

Nach vier Läufen war ich komplett hinüber, der Gegner schaffte einen Lauf mehr, stand danach aber locker 10 min gebückt am Busch und war recht blass. Was da wohl los war?^^ Auch mein wohl gemeinter Zuruf "denk doch an ein schönes Fischbrötchen" half nicht der Besserung. 

Seit Mittwoch können wir nun auch wieder in unserer eigentlichen Trainingsstätte trainieren. Die Brandbergehalle hat ihre Tore wieder geöffnet und ließ uns natürlich bereits diese Woche wieder einige Runden darin drehen.

Ansonsten ist zu sagen, dass sowohl der Gegner als auch meine Wenigkeit neues Schuhwerk besitzen, um bestmöglich trainieren zu können. Desweiteren habe ich bereits mein Wettkampfshirt besorgt und bestelle die Tage noch die Spikes, die mich zum Sieg führen werden! Soweit so gut.

MFG Arnold 3000

10.1.14 21:50, kommentieren